2015

17:07


zu behaupten das jahr 2015 wäre an mir vorbeigezogen, wie eine lautlose, schwebendleichte feder, wäre mehr als gelogen. ich glaube die letzten 365 tage waren die turbulentesten, die ich jemals durchgestanden habe. aber am ende des tages, wenn man in sein bett fällt und alle mühseligkeit von sich abzuschütteln versucht, kommt es nicht darauf an, wieviele male man sich am morgen nicht getraut hat, seinen fuss auf den kalten boden zu setzen, aufzustehen und erneut gegen das ungewisse anzukämpfen. sondern es kommt darauf an, wer am morgen neben dir liegt, dir aufhilft und dich durch enge pässe hindurch begleitet. und es kommt darauf an, was du aus der zeit machst, die dir gegeben wird. das jahr 2015 hat mich an wunderbare orte geführt, ich bin menschen begegnet, die mich täglich daran erinnern, dass das gute auf dieser welt überwiegt, auch wenn ich momentan der meinung bin, dass diese welt sich langsam aber sicher dem abgrund entgegen neigt - aber das ist eine andere geschichte. dass wichtigste ist doch, dass man nach rückschlägen wieder die kraft findet, seine augen auf jenes zu richten, was einem im tiefen inneren ein gutes gefühl gibt.

You Might Also Like

0 Kommentare

Follower

Bloglovin

                        Follow

Blog-Connect

                       

Feedburner

                       

Follow by Email